Mercedes Sprinter Bus

Der Mercedes Sprinter Bus – bekannt und professionell

Der Sprinter wurde 1995 in verschiedenen Ausführungen auf den Markt gebracht, beispielsweise auch als 4×4 mit Allradantrieb – in den USA als Freightliner Sprinter. Die aktuelle Ausführungen des Sprinter II, seit 2006, sind der typische Kastenwagen, der Kombi, der Pritschenwagen oder das Fahrgestell. Diese Typen sind ähnlich denen des Vito, der eine schmalere Form des Sprinters darstellt. Die komplette Produktion des Modells wird in Berlin und Argentinien ausgeführt und er wird als offenes Baumuster angeboten, das den Käufern ermöglicht, eine Pritsche oder Ähnliches am Fahrzeug anzubringen. Die Aufbauten werden hierfür von den einzelnen Endstellen übernommen, die über die Möglichkeiten zur Fertigstellung verfügen.

Auch ansonsten bietet der Sprinter viele Möglichkeiten zur Individualisierung. Radstände, Längen und Höhen sind nur einige der möglichen Konfigurationsmöglichkeiten, auch die Erhöhung der Nutzlast ist eine Möglichkeit das Fahrzeug anzupassen. Das Gewicht variiert von drei bis fünf Tonnen und er deckt damit alle gängigen Gewichtsklassen von Transportern ab.


« 1 von 4 »